Nachhaltigkeit

Was bedeutet soziale Nachhaltigkeit?

18

Soziale Nachhaltigkeit ist Bestandteil des Dreisäulenmodells für die Nachhaltigkeit beziehungsweise für die nachhaltige Entwicklung. Die nachhaltige Entwicklung versucht alle Aspekte des menschlichen Lebens so zu gestalten, dass kein Schaden entsteht, Ressourcen optimal genutzt werden können und keine Benachteiligungen entstehen. Differenziert wird die nachhaltige Entwicklung in die ökologische Nachhaltigkeit, die ökonomische Nachhaltigkeit und die soziale Nachhaltigkeit.

Die Bedeutung der Nachhaltigkeit für das Individuum und die Gesellschaft

Unter der Nachhaltigkeit wird hauptsächlich primär die Bekämpfung von Armut und von sozialen Ungleichheiten verstanden. Aber auch die Chancengleichheit, wie der Zugang zu Bildung oder Arbeit wird bei dem Begriff der Nachhaltigkeit mit eingeschlossen. Unter dieser Form der Nachhaltigkeit werden sowohl globale als auch lokale Handlungen von Menschen bezeichnet, die dafür sorgen, dass allen Menschen Zugänge zu notwendigen Ressourcen erhalten. Das betrifft vor allen Dingen die Politik, die dafür sorgen muss, dass die notwendigen Mittel zur Verfügung stehen, damit auch künftig Chancen und Zugänge zu Ressourcen für alle gesichert sind.

Beispiele von Nachhaltigkeit auf der sozialen Ebene

Das Schaffen von Zugängen zu Ressourcen und die Chancengleichheit betreffen vor allen Dingen sozial benachteiligte Gruppen. Hier müssen vor allen Dingen die Grundbedürfnisse befriedigt werden. Aber auch insbesondere Kinder müssen auch außerhalb ihrer Familie und unabhängig von den materiellen und immateriellen Ressourcen ihrer Familie im gleichen Maße Zugänge zu Bildungssystemen erhalten. Abgesehen von dem Beispiel der Kinder, die Zugänge zu Bildungssystemen benötigen, betrifft die Nachhaltigkeit auch und in besonderem Maße die Senioren. Diese sind zwar einerseits mit dafür verantwortlich, dass die kommenden Generationen weiterhin soziale Gerechtigkeit erfährt und weiterhin bestehende soziale Ungleichheiten abgebaut werden können. Andererseits sind die Senioren diejenigen, denen derzeit Zugänge zu Versorgungssystemen geöffnet werden müssen. Das betrifft einerseits die Versorgung mit Renten und Pensionen aber vor allen Dingen die Versorgung mit Dienstleistungen im ambulanten und stationären Bereich. Dazu gehört die medizinische Versorgung aber auch andere persönliche Dienstleistungen, die älteren Menschen heute und vor allen Dingen auch künftig zugänglich gemacht werden müssen.

Related Posts