finanzielle Sicherheit

Wie funktioniert die Altersvorsorge Online?

14

Die finanzielle Absicherung im Alter besteht in Deutschland aus gesetzlicher Rente, Betriebsrente und privater Vorsorge. Welche Unwägbarkeiten die gesetzliche Rente aufweist, zeigt die aktuelle sozialpolitische Diskussion. Ansprüche auf eine Betriebsrente zu erwerben ist in Zeiten, da der Arbeitgeber häufig gewechselt werden muss, schwierig. Wer seinen Ruhestand finanziell absichern möchte, kommt um private Vorsorge nicht herum.

Altersvorsorge online berechnen?

Vorsorge fürs Alter bedeutet finanzielle Aufwendungen in jüngeren Jahren. Es ist daher wichtig, den tatsächlichen Bedarf zu kennen. Als Faustregel gilt: Die monatliche Rente soll etwa 80% des letzten Nettogehalts entsprechen. Für die genaue Bedarfsermittlung bieten Finanzdienstleister, betriebliche Versorgungswerke, Versicherungen und unabhängige Informationsportale Altersvorsorge Online Rechner an.

Vergleich der Vorsorgemöglichkeiten

Private Vorsorge heißt gewinnbringend Kapital anzusparen. Die Angebote dafür sind vielfältig. Grundsätzlich gibt es zwei Modelle:

  1. staatliche geförderte Vorsorge , z.B. Riester-Rente
  2. staatlich nicht geförderte Vorsorge, z.B. kapitalbildende Rentenversicherungen

Informationen zu den Vor- und Nachteilen der beiden Modelle allgemein und den innerhalb der jeweiligen Vorsorgeformen angebotenen Produkten bieten diverse unabhängige Internetplattformen. Selbstverständlich stellen auch die Vertreiber von Vorsorgeprodukten ihre Angebote online vor.

Verträge für die Altersvorsorge online abschließen

Die Internetauftritte der einzelnen Versicherer bieten detaillierte Produktinformationen, Beitragsrechner, die Anforderung eines Angebots und die direkte Antragsstellung an. Auch derjenige, dem der Erwerb einer Immobilie als Altersvorsorge erstrebenswert erscheint, kann sein Vorhaben online umsetzen.

Vorsorge bei Abschluss des Arbeitsvertrages

Es besteht die Möglichkeit bei Abschluss eines Arbeitsvertrags mit dem Arbeitgeber zu vereinbaren, dass ein bestimmter Teil des Gehalts nicht an den Arbeitnehmer ausbezahlt, sondern als Beitrag für eine vom Arbeitgeber abzuschließende kapitalbildende Versicherung einzusetzen. Versicherungsnehmer mit allen Rechten und Pflichten ist dann immer der Arbeitgeber. Der Arbeitnehmer wird als Begünstigter eingesetzt. Während der Laufzeit eines solchen Versicherungsvertrages kann der Arbeitnehmer keinen Einfluss nehmen, wie etwa eine vorzeitige Auszahlung verlangen.

Fazit: Verträge, die der Altersvorsorge dienen, können jederzeit online abgeschlossen werden. Informationen unabhängiger Vergleichsportale helfen, das richtige Produkt zu finden.

 

Related Posts